Home Leben Kleine Helfer fürs Wohnmobil – Grundausstattung

Kleine Helfer fürs Wohnmobil – Grundausstattung

by kreatelife 0 comment
Kleine Helfer fürs Wohnmobil – Grundausstattung

Hallo Ihr Lieben,

in diesem Beitrag möchte ich Euch ein paar kleine Helferlein fürs Wohnmobil aufzählen und deren Funktionalität und Nutzen. Am Anfang, als ich neu ins Wohnmobilleben eingestiegen bin, wusste ich überhaupt nicht so recht, was man alles so braucht oder auch nicht braucht.

Ich zähle hier nur Dinge auf, die im technischen Alltag vonnöten sind. Privates, wie Küche, Haushalt und persönliche Dinge, liegen bei jedem individuell anders und gebe da keine Tipps. Aber ich habe dennoch eine „Packliste“ zusammen gestellt, damit sich jeder davon inspirieren lassen kann und das eine oder andere für seine persönliche Packliste verwenden kann.

Aber nun zu meinen Tipps

Wassertank

Als ich mein Womi für den Einzug hergerichtet habe, damit ich anständig drin leben kann, ist es wichtig, alle Leitungen und den Frischwassertank zu reinigen. Mit der Zeit sammeln sich dort Algen, Bakterien, Keime und Kalk, die unbedingt entfernt werden müssen.

Ich rate auch ab, nach der Reinigung das Wasser zu trinken. Auch wenn ein Silberion beigemischt wird. Was das genau ist, dazu später mehr. Es ist auch deshalb eine Reinigung so wichtig, wer seine Heizung im Winter verwenden möchte, dass sich der ganze Kalk löst und am Ende nicht der Boiler geschreddert wird.

Zur Erstreinigung habe ich damals das Mittel WM Aquatec zum Entkalken und Desinfizieren verwendet und danach das Certinox Tankrein 500g. Es entfernt zusätzlich den Tank und die Rohre von Bakterien und Algen. Da mein Womi gebraucht ist und bin ich da sehr zimperlich 😉 Es gibt verschiedene Reinigungsmittel und Arten der Reinigung ist bei jeder Firma anders. Auch für welches Wohnmobil. Neufahrzeug oder gebrauchtem Wohnmobil.

WM aquatec Desinfektion & Entkalkung Set für Frischwassersysteme in Wohnmobil, Caravan und Boot

WM aquatec Desinfektion & Entkalkung Set für Frischwassersysteme in Wohnmobil *Amazon

Certinox Tank Rein

Certinox Tank Rein *Amazon

Wasseraufbereitung

Wie oben schon angedeutet, verwenden viele ein Mittel, das das Frischwasser frisch hält und es nicht nach einigen Tagen kippt und es sich Algen und Bakterien dort gemütlich machen können. Das sogenannte Silberion. Es gibt mehrere Medien, sein Wasser frisch zu halten, die es in flüssiger Form gibt und auch in Tabs.

Ich habe mir die flüssige Variante ausgesucht und benutze das Micropur MC 1000F von Katadyn. Mit dieser Firma habe ich bis jetzt gute Erfahrungen gemacht und kann ich jedem nur empfehlen.

Micropur MC 1000F Katadyn

Micropur MC 1000F Katadyn *Amazon

Dennoch empfehle ich nicht, das Wasser zu trinken. Auch wenn der Tank sauber ist und das Silberion vor wieder Verkeimung schützt. Es scheiden sich die Geister in den vielen Foren, die ich über das Thema gelesen habe. Ich persönlich bin da sehr vorsichtig und jeder kann persönlich entscheiden, ob er das tut oder nicht.

Weitere mögliche Silberionen zur Auswahl:

Katadyn Micropur Forte MF 1'000F 100ml

Katadyn Micropur Forte MF 1’000F 100ml *Amazon

Micropur Katadyn Classic MC 10.000P

Micropur Katadyn Classic MC 10.000P *Amazon

Bleiben wir beim Thema Wasser

Das Wasser muss ja auch irgendwie in den Tank und dazu benötigt es einen oder mehrere Schläuche und verschiedene Anschlüsse, um an das Wasser zu gelangen.

Fangen wir beim Schlauch an. Ich habe anfangs den Fehler gemacht und treuen Glauben vom Hörensagen, einen 25Meter Schlauch anzuschaffen. Das habe ich gemacht und festgestellt, das man den langen Schlauch zwar benötigt, in Ausnahmefällen, aber nicht jedesmal.

Ich hatte damals auf Tour nur den langen Schlauch dabei und ich konnte mich immer so nah an die Wasserzapfstelle hinstellen, dass der Schlauch locker reichte. Musste aber dann das lange Teil auch jedes mal wieder entleeren, was unnötige Kraft und Zeit kostete.

Also empfehle ich einen mind. 5Meter Wasserschlauch – 6 Meter sind besser im Nachhinein, denn ab und zu ging es ums verrecken nicht aus – so meine Erfahrung. Aber mind. 5 Meter sind für Campingplätze und Stellplätze super ausreichend.

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll *Amazon

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll *Amazon

Aber trotzdem habe ich den 25 Meter Schlauch hin und wieder benötigt. Und hat ein gutes, wenn man ihn als Sicherheit dabei hat.

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll

Gardena Comfort Flex Schlauch, 13 mm, 1/2 Zoll *Amazon

Zu den Anschlüssen

Zu dem passenden Schlauch im Durchschnitt 1/2 mm braucht es auch diverse Anschlüsse. Denn nicht jeder Wasserhahn ist einheitlich, vor allem nicht im Ausland.

Ich habe mich mit verschiedenen Anschlüssen von Gardena eingedeckt. 1/4, 1/2, 3/4 Zoll und einen kleinen Wasserdieb. Den großen muss ich noch holen, da ich ihn bis jetzt in keinem Baumarkt finden konnte.

GARDENA Hahnverbinder 21 mm (G 1/2",3/4",1")

GARDENA Hahnverbinder 21 mm (G 1/2″,3/4″,1″) *Amazon

Der kleine & große Wasserdieb ist für mich am praktischsten. Er hat ein Gummigewinde mit einer äußeren, verstellbaren Schelle. Diesen Aufsatz kann man für alle verwenden, da man ihn durch die Schelle beliebig verstellen kann. Ist bei mir, wenn alle anderen Aufsätze nicht gegriffen hatten, die letzte Rettung gewesen.

Gardena Wasserdieb

Gardena Wasserdieb *Amazon

Und um die Aufsätze für den Schlauch passend zu machen, fehlt nur noch der Adapter. Ebenfalls von Gardena. Zu den Aufsätzen benötigt man auch den richtigen Adapter.

Gardena Schnellkupplung

Gardena Schnellkupplung *Amazon

Viele Wasserzapfsäulen haben schon einen Aufsatz vorinstalliert und man kann dann einfach seinen Adapter dran zippen und schon kann man das Wasser auffüllen. Und so sieht das ganze dann aus.

Kleiner Tipp:

Da man den Schlauch halten muss, auch wenn er so „tief“ in der Öffnung des Tanks steckt, wird er oft durch den Druck des Wassers wieder hinausbefördert. Ich habe einen super Tipp, wie ich das umgehen könnt und während das Wasser aufführt, zeitgleich weg gehen und was anderes machen könnt.

Kabelbinder(100 150 180 200 300mm)

Kabelbinder(100 150 180 200 300mm) *Amazon

Nehmt ein paar 10 – 15 cm lange Kabelbinder und platziert sie so versetzt am Ende des Schlauches, damit diese Kabelbinder im gleichmäßigen Abständen vom Schlauch weg stehen. Nur so können die Binder den Schlauch korrekt in der Öffnung gehalten werden und verhindert das Abrutschen des Schlauches.

Vom Wasser zum Strom

Damit man nicht nur den Strom von der Solar oder vom Fahrstrom nutzen kann, kann man auch den Strom von Stellplätzen und Campingplätze nutzen. Um sich den Strom holen zu können, benötigt es auch hier wieder ein paar Anschaffungen.

Es werden 3 verschiedene Kabel benötigt, jedenfalls in Deutschland. Wie es schlussendlich im Ausland sein wird, werde ich Euch im Nachhinein noch Informationen bereitstellen.

  • Kabel vom Womi
  • Kabeltrommel mind. 25Meter – besser 30 Meter
  • Adapterkabel für den Stromkasten
  • Gegebenenfalls ein Stromkabelschutzkästchen

Als Erstes braucht man/frau ein Kabel, das vom Womi wegführt zum Stromkasten. Ich dachte anfangs, da ein Kabel dazu reicht, dem ist leider nicht so. Dieses Kabel führt erstmal in die Kabeltrommel. Und von der Kabeltrommel geht dann der Stecker entweder direkt in die Steckdose (Schukosteckdose) – was ich bis jetzt nur einmal hatte und eher die Ausnahme ist – oder in das dritte Kabel, dem Adapter. Dieser hat genau wie das Kabel vom Womi auch die 3 Ports, für den Campingplatzstromkasten oder auch Wohnmobilrastplätze.

Adapterleitung vom Wohnmobil zur Kabeltrommel

Adapterleitung vom Wohnmobil zur Kabeltrommel *Amazon

Kabeltrommel 25Meter *Amazon

Kabeltrommel 25Meter *Amazon

Adapterleitung *Amazon

Adapterleitung *Amazon

Sicherheitsbox *Amazon

Sicherheitsbox *Amazon

Ich habe erfahren können, dass es wohl noch weitere, speziellere Kabel und Adapter gibt für das Ausland. Das werde ich in einem weiteren, speziell für das Ausland einen Beitrag verfassen.

Wichtiges Tipps zum Thema Strom:

Wenn Ihr einen Stromkasten habt, der gerade so weit entfernt steht, das Ihr die Kabeltrommel benötigt, dieser Weg aber weniger als 25 Meter ist, bitte ich Euch, das Kabel dennoch komplett abzuwickeln. Der Strom, der da durchfliesst ist 220/240V und die Kabel können sehr schnell, sehr warm werden. Diese Kabel mit samt den Trommeln so unter das Wohnmobil stellen, damit es vor Regen und direkter Sonneneinstrahlung geschützt ist.

Sicherungen fürs Wohnmobil und für das Auto

In jedem Wohnmobil gibt es verschiedene Sicherungen, die vor Überstrom oder dergleichen schützen sollen. Wenn eine dieser Sicherungen ausfällt, gehen bestimmte Dinge nicht mehr, je nachdem was ausgefallen ist. Es kommt zwar nicht so oft vor, aber wenn was ist, ist es nicht schlecht, wenn man eine Handvoll von den Sicherungen im „Keller“ hat.

Sicherungen

Sicherungen *Amazon

Und „Last but not least“ der Abwasserschlauch

Ich habe ihn Anfangs nicht so oft gebraucht, da ich immer an Stellen gestanden habe, wo es eine gute Entsorgung für das Grauwasser gegeben hat. Aber ab und zu kommt es vor, das dem nicht so ist und da habe ich mir ganz schnell einen Schlauch geholt, den man bequem über den Ablassstutzen drauf drehen kann und somit besser an Rohre oder schlecht mit Womi zugänglichen Löchern sein Grauwasser loswerden kann.

Im Baumarkt habe ich, wie so vieles so einen Schlauch finden können. Der Durchmesser von meinem Ablasshahn beträgt ca. 5cm und in Baummärkten sind solche großen Durchmesser nicht zu finden. Dagegen in einem Campingzubehör und Ausbaugeschäft findet man sowas auf jeden Fall.

Ich habe mir einen 5 Meter Schlauch geholt, was auch zu empfehlen ist, je nachdem, wo Ihr Euren Ablasshahn habt. Meiner ist gleich am Rand vom Wohnmobil, also sehr bequem zum an stöpseln.

So nun habt ihr einen kleinen Einblick bekommen, was für die Erstausstattung wichtig ist. Klar gibt es noch mehr Dinge, die man noch benötigt, aber das ist bei jeden individuell und eher noch für den Camperalltag. Diverses wie Campingtische, -stühle, Kleidung, Reinigungsmittel und dergleichen. Ich habe hier erstmal das technische abgedeckt.

Wenn ihr noch Fragen zu den einzelnen Dingen habt oder sogar weitere Dinge, die zur Erstausstattung wichtig sind, könnt ihr sie mir gerne unten in den Kommentaren schreiben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag und bis bald

Eure Dany

You may also like

Leave a Comment